Verkehrsunfall schwer - mehrere eingeklemmte

Nummer

32

Art

THL

Ort

Iglingerstraße in Hurlach

Alarmzeit

08:15 Uhr am 25.07.2013

Eingerückt um

12:35 Uhr am 25.07.2013

Fahrzeuge

HLF 20/16

weitere Kräfte

Feuerwehr Kaufering
Feuerwehr Obermeitingen
Kreisbrandinspektion Landsberg
Polizeiinspektion Landsberg
BRK Landsberg
BRK Schwabmünchen
Christoph 1
Christoph München
Feldjäger

 

Am Donnerstag morgen wurden zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Im Bereich der Iglingerstraße in Hurlach sollte sich ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren LKW und mehreren eingeklemmten Personen ereignet haben.

Bei Eintreffen des Hurlacher HLF wurde diese erste Meldung bestätigt und die Situation stellte sich wie folgt dar:

Die Kolonne aus sieben Bundeswehrfahrzeugen war hier auf der Iglingerstraße unterwegs. Aufgrund eines haltenden Linienbusses bremsten die Fahrzeuge der Kolonne ab. Der letzte LKW fuhr aus noch unbekannter Ursache auf den vor ihm fahrenden LKW auf und schob diesen auf einen weiteren LKW.

In beiden Fahrzeugen wurde jeweils eine Person beim Aufprall eingeklemmt und schwer verletzt. Sechs weitere Insassen wurden leichter verletzt. Die Insassen der unbeteiligten Fahrzeuge standen teilweise unter Schock.

 

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle übernahmen Feuerwehrsanitäter aus Hurlach und Kaufering umgehend die Erstversorgung, während parallel die Rettung der eingeklemmten Personen anlief. Hierzu mussten die hydraulischen Rettungsgeräte des Hurlacher HLF verwendet werden. Auch eine Rettungsplattform kam zum Einsatz. Die Obermeitinger und Kauferinger Kameraden hielten sich mit ihren Gerätschaften in Bereitstellung und übernahmen in der Anfangsphase die Absicherung der Einsatzstelle. Nach etwa 20 Minuten waren beide Personen befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Sie wurden mittels Rettungshubschrauber in verschiedene Unfallkliniken verbracht.

 

Aufgrund der Beschädigung der Fahrzeuge zog sich allerdings die Bergung erheblich in die Länge, so dass der Einsatz erst gegen 12:30 Uhr für die Feuerwehr beendet war.




zurück