Impressum            Datenschutz

+++ Aufhebung der Abkochanordnung für Leitungswasser - Update 07.06.2019 +++

Die Abkochanrodnung für das Leitungswasser wurde durch den Wasserversorger und das Landratsamt Landsberg am 07.06.2019  aufgehoben. Das Leitungswasser in den Gemeinden Hurlach und Igling kann wieder normal als Trinkwasser verwendet werden. Die Aufhebung gilt nicht für die Gemeinde Lamerdingen.

Notfallrucksack

Der erste Notfallrucksack wurde im Frühjahr 2007 angeschafft. Ein weiterer kam mit der Beschaffung des HLF hinzu. Ein dritter Rucksack folgte im Jahr 2011. Hintergrund für die Beschaffung der Rucksäcke war die geänderte Lage bei Verkehrsunfällen. So kommt es bei vielen Einsätzen vor, dass die Feuerwehrkräfte deutlich vor dem Rettungsdienst am Einsatzort eintreffen. Zudem wird mit der neuen Integrierten Leitstelle die gleichzeitige Alarmierung praktiziert. Somit ist die Feuerwehr Hurlach bei der Mehrzahl der Einsätze, aufgrund der Entfernung zur Rettungswache in Landsberg, vor dem Rettungsdienst am Ort des Geschehens. Um die Eintreffzeit zu überbrücken und qualifiziert helfen zu können, wurden die Notfallrucksäcke beschafft.

In den Rucksäcken befinden sich jeweils wichtige Diagnostikgeräte, wie Blutruckmesser, Stethoskop, Diagnostikleuchte, Pulsoximeter etc.. Auch je ein Beatmungsbeutel und Güdel-Tuben sind neben ausreichend Verbandmaterial verlastet. Zusätzlich werden in den Rucksäcken noch Bergetücher so wie Halskrausen (Stiff Neck) mitgeführt. Auch Materialien wie, Pinzetten, Zangen und Scheren befinden sich in den Rucksäcken.

In einem weiteren Schritt wurde im Frühjahr 2011 ein automatischer externer Defibrillator (AED) beschafft. Dieser dient neben der Versorgung von Verletzten vor allem auch der Eigensicherung der Einsatzkräfte. Denn gerade im Einsatzstress oder unter Atemschutz steigt das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden.

Es wurde jedoch nicht nur in die Technik investiert. Auch wurden in einem weiteren Schritt mehrere Feuerwehrangehörige auf den über 60 Stunden dauernden Sanitäter-Lehrgang geschickt. Derzeit hat die Feuerwehr Hurlach 15 Sanitäter, mehrere Rettungssanitäter, Rettungsassistenten und Notfallsanitäter in ihren Reihen. 

Durch den Aufbau einer First Responder Einheit wurde die Fortbildung und Ausrüstung bis heute stetig weiterentwickelt und erweitert.

Notfallrucksack 1 HLF

Notfallrucksack 2 HLF

AED/Defibrillator

Notfallrucksack LF 8

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • Ende August konnte die Feuerwehr Hurlach einen neuen Eisrettungs- und Überlebensanzug in Empfang nehmen. Dieser Anzug ermöglicht es, eingebrochene Personen
    Read More
  • Um Kosten zu sparen werden die meisten Häuser heute in energiesparender Form gebaut bzw. renoviert. Doch dies stellt die Feuerwehren
    Read More
  • Kleine Brände - große Schäden. Oft ist in den Medien heute davon zu hören, dass teils enorm hohe Schäde durch sehr
    Read More
  • Im Frühjahr 2006 wurde eine moderne Schmutzwasserpumpe des Typs Chiemsee beschafft. Diese Pumpe ist ausschließlich für das Abpumpen von Flüssigkeiten
    Read More
  • Im Jahr 2000 wurde ein Hochdrucklöscher beschafft. Dieser kommen vor allem bei Kleinbränden zum Einsatz und zeichnet sich durch eine
    Read More
  • Der erste Notfallrucksack wurde im Frühjahr 2007 angeschafft. Ein weiterer kam mit der Beschaffung des HLF hinzu. Ein dritter Rucksack
    Read More
  • In der heutigen Zeit nehmen technische Hilfeleistungen die Großzahl der Einsätze ein. Zudem werden die Situationen vor denen die Feuerwehrleute
    Read More
  • Das Atemschutzgerät ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Geräte bei der Feuerwehr für die Brandbekämpfung. Heute wird bei nahezu allen
    Read More
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Anfang der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Weitere Informationen Ich stimme zu